Dienstag, April 26, 2005

Ambush Marketing - Rechtliche Konsequenzen

Rechtliche Konsequenzen bei Ambush - Marketing. Wollen Sie mehr darüber erfahren, surfen Sie zu http://www.ra-maurer.de/html/archiv.html . Viel Spass bei der Lektüre. Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mir mitteilen würden.

Ihr Rechtsanwalt Wolfgang Maurer

Sonntag, April 24, 2005

HVW- Verbandstag in Donzdorf 2005

Enttäuscht bin ich von den Delegierten des Handballverbandstags, da sie offensichtlich der Jugend die Verantwortung nicht zutrauen, die sich diese geben wollte. Wem wäre geschadet, wenn der/die Verbandsvertreter/in der Jugend u. a. als Vizepräsidentin im geschäftsführenden Präsidium mitgewirkt hätte. Es wäre ein Zeichen an die Jugend, daß diese in die Verantwortung und Ernst genommen wird. Es wäre ein Signal, daß der Jugend und ihren Vertretern etwas zugetraut wird und es wäre die Chance, die gewünschte Verpflichtung zu erproben, zu schulen und letztendlich Funktionen zu übertragen. So verbleibt ein Gschmäckle, welches durch die rasche Abwicklung des Verbandstags verstärkt wird. Dem Verbandsjugendausschuss und dem Jugendverbandstag ging es nicht darum, Versäumnisse einzufordern, sich zu beschweren oder gar Kritik zu üben; sondern darum, Ernst genommen zu werden. Die beantragten Änderungen hätten die Weichen für eine Verjüngung der Funktionäre gestellt. Vielmehr wurde man weder in den Bezirken ordnungsgemäß angehört, noch am Verbandstag die Sichtweise der Jugend wahrgenommen. So wird die Verbandsarbeit an der Jugend vorbei verwaltet und nicht mit ihr gestaltet. Eine Besinnung der ehrwürdigen Funktionäre tut Not!

Mittwoch, April 20, 2005

Achtung bei gelegentlichen Teilnahme an Hobbyturnieren!

Halten sich Arbeitnehmer beim Betriebssport fit, stehen sie unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das gilt jedoch nicht für Betriebssportler, die nur gelegentlich bei Fußballturnieren dem runden Leder hinterher jagen. So urteilte das Bundessozialgericht in gleich zwei jetzt veröffentlichten Entscheidungen (B 2 U 38/03, B 2 U 16/04 R).In beiden Fällen nahmen Arbeitnehmer an betrieblich organisierten Fußballturnieren teil und verletzten sich dabei. Nur sporadisch hatten die verletzten Arbeitnehmer zuvor an Turnieren teilgenommen, trainiert wurde selten. Die zuständigen Berufsgenossenschaften lehnten Entschädigungen ab, weil es sich nicht um Arbeitsunfälle handelt. „Sportliche Betätigung im Betrieb ist nicht versichert, wenn Arbeitnehmer allein an Turnieren mit Wettkampfcharakter teilnehmen“, begründeten sie ihre Ablehnung. Die Kasseler Sozialrichter gaben den Berufsgenossenschaften Recht: „Betriebssport ist dann versichert, wenn er dazu dient, die durch berufliche Tätigkeit bedingte körperliche Belastung auszugleichen.“ Regelmäßiges und durch das Unternehmen gefördertes Training ist ebenso Vorraussetzung, wie ein auf Betriebsangehörige beschränkter Teilnehmerkreis.Liegen diese Voraussetzungen vor, dürfen Arbeitnehmer aber auch an betrieblich organisierten Fußballturnieren teilnehmen. Dann dürfen Arbeitnehmer sogar gegen Teams aus anderen Unternehmen antreten.

Freitag, April 15, 2005

Das juristische Board ist eröffnet

Ab heute veröffentliche ich meine Meinungen zu Rechtsfragen, Hinweise für Mandanten und Interessierte auf einem weiteren Webblogg. Machen Sie von der Info-Tafel Gebrauch und nehmen Sie teil an den Diskussionsthemen. Ich würde mich freuen, wenn Sie eigene Themen, die Sie beantwortet oder diskutieren wollen, mir zusenden.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Rechtsanwalt Wolfgang Maurer

Donnerstag, April 14, 2005

Zurück aus der Türkei

Der Flug wurde in die Abendstunden verschoben. Er war jedoch ruhig. Die Türkische Gastfreundschaft habe ich genossen. Ich glaube, daß die Fussballfans aus der Türkei nächstes Jahr in Massen zur WM 2006 reisen. Zahlreiche Kontakte in den vergangenen 6 Tagen haben dies bewiesen. Da die Seminare in den Abendstunden waren, hatte ich genügend Zeit, mit meiner Frau die Sonne der türkischen Mittelmeerküste zu genießen. Einen Tagesausflug haben wir nach Aspendos uns nicht nehmen lassen. Eine super Kulisse für Thomas Gottschalk.

Donnerstag, April 07, 2005

Blockseminar zum Vereins- und Vereinssteuerrecht

Am 16.4.2005 bietet die VHS Schwäbisch Hall zwei Seminare an:
10.00 Uhr Grundzüge des Vereinsrecht und Ablauf einer Mitgliederversammlung u. a.
14.00 Uhr Der Verein und die Finanzen (Steuerrecht und alles was dazu gehört); einschließlich Vereinsmarketing + Vereinsfinanzierungen

Referent: Rechtsanwalt Wolfgang Maurer

Anmeldungen sind noch möglich.

Montag, April 04, 2005

Seminartermin in der Türkei

Vom 7.April bis zum 14.April bin ich in Antalya /Türkei und bilde deutsch-sprechende türkische Vereinsmitarbeiter aus, die Reisen für Vereinsmitglieder zur Fussball - WM nach Deutschland organisieren.

Ich freue mich auf diese weitere interessante Aufgabe. Reiserecht und Vereinsrecht mit Haftungsfragen sind Schwerpunkt dieses Seminars. Bis später.

Sonntag, April 03, 2005

Bezirkspokalendspiele Achalm-Nagold 2005

Ich gratuliere der Frauenmannschaft von der SG Haslach - Herrenberg - Kuppingen 2 und dem VfL Pfullingen 2 recht herzlich zum Pokalsieg 2005. Die Frauen der SG H2Ku gewannen den Pokal nun schon zum wiederholten Mal.

Samstag, April 02, 2005

Vereinsarbeitsrecht + Vereinsmarketing

Am kommenden Dienstag zwischen 19.00 Uhr und 22.00 Uhr im Forum der VHS Herrenberg erwarte ich Vereinsfunktionäre zum obigen Seminar.
Fortbildung im Ehrenamt ist in der Akademie des Ehrenamts mit verschiedenen Themen eine gelungene Hilfe für ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter. Angesprochen werden die Abrechnungsmöglichkeiten einschließlich der steuerrechtlichen und sozialrechtlichen Vorschriften, die Formen der Entlohnung und die Haftung für die Vereinsvorstände im Arbeitsrecht.
Im 2. Teil geht es um Vereinsmarketing, Mitgliederzufriedenheit, Finanzierungsmodellen von Vereinsprojekten und um die Gestaltung einer interessanten Mitgliederversammlung unter Beachtung der rechtlichen Möglichkeiten.
Haben Sie Fragen zu den Themen, die Sie behandelt haben wollen, mailen Sie uns bis zum kommenden Montag an.

Ihr Rechtsanwalt Wolfgang Maurer